AG »Plasma4Life«

Die Arbeitsgruppe Plasma4Life umfasst alle Themen aus dem Bereich Life Science, wie Umwelt, Hygiene, Medizintechnik, Biotechnologie, Ernährung, Gesundheit und Landwirtschaft. Ziel ist es, Synergieeffekte zu nutzen, einen branchenübergreifenden Dialog zwischen Anbietern, Anwendern und Nutzern der Oberflächentechnik auf dem Gebiet der Life Sciences zu fördern sowie gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsthemen zu identifizieren und effizient zu bearbeiten.

 

Themen


Medizintechnik: Implantate (Herstellung (3D); Anwachs-, Verschleiß-verhalten, Zellwachstum) | Biosensorik | Mikrofluidik | Funktionalisierung, Innenbehandlungen und Beschichtungen von Schläuchen, Verpackungen, Disposables

 

Hygiene: Entkeimung, Desinfektion | Sterilisation | Schädlingsbekämpfung

 

Medizin: Antiseptische Therapie (auch multiresistente Keime) | Wundheilung | Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte |Blutungsstillung   

 

Zellkultur und Mikrobiologie: Steuerung von z.B. Zelladhäsion, Proteinadsorption
Kopplung von Antikörpern | Zelltransfektion und –poration

 

Ernährung, Landwirtschaft, Umwelt: Desinfektion | Wasserbehandlung | Abgasbehandlung | Entkeimung

Arbeitsgruppenleitung:

Prof. Dr. Peter Awakowicz

Ruhr Universität Bochum,

Lehrstuhl für Allgemeine Elektrotechnik und Plasmatechnik


Prof. Dr. Wolfgang Viöl

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK

und Fraunhofer IST

 

Dr. Henk Garritsen

Institut für Klinische Transfusionsmedizin,

Klinikum Braunschweig

 

Bei Interesse oder Fragen zur AG können Sie sich sehr gern an die INPLAS- Geschäftsstelle wenden.