Förderrichtlinie zum Programm „KMU-innovativ: Nanotechnologie“ (NanoChance)

Bundesanzeiger vom 11.09.2007

 

Auszug:

Gegenstand der Förderung

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gehören in vielen Bereichen der Spitzenforschung zu den Vorreitern des technologischen Fortschritts. Das BMBF möchte daher mit "KMU-innovativ" die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln für KMU vereinfachen.

Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in den folgenden Technologiefeldern und Themenbereichen:

  • Biotechnologie
  • Nanotechnologie
  • Produktionstechnologie
  • Medizintechnik
  • Photonik
  • Forschung für die zivile Sicherheit
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
    • Softwaresysteme und Wissenstechnologien
    • Elektronik- und Mikrosysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung
    • Kommunikationssysteme und IT-Sicherheit
    • Mensch-Technik-Interaktion
  • Technologien für Ressourcen und Energieeffizienz
    • Ressourceneffizienz
    • Klimaschutz und Energieeffizienz
    • Funktionalisierung von Oberflächen für den erweiterten Einsatz von biogenen Rohstoffen
    • Energieeffizientere Produktionsmaschinen und -anlagen sowie deren Komponenten
    • Nachhaltiges Wassermanagement

Weitere Informationen

In der ersten Verfahrensstufe können beim beauftragten Projektträger des BMBF jederzeit Projektskizzen eingereicht werden. Bewertungsstichtage sind jeweils zum 15. April und 15.Oktober.

 

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

Bundesministerium für Bildung und Forschung