Mit Plasma-Oberflächentechnik zu neuen Produkten

Plasma - das heißt ionisiertes Gas - ist ein wichtigstes Werkzeug für die Herstellung hochwertiger Schichten, also der Schlüssel zu völlig neuen Produktoberflächen und damit innovativen neuen Produkten. Seit etwa 30 Jahren wächst die industrielle Plasma-Oberflächentechnik rapide. Das Einsatzspektrum von Plasma reicht von der Vergütung metallischer Oberflächen über die Glasbeschichtung bis zur Abscheidung multifunktioneller Schichtsysteme auf Kunststoffen.

In vielen Branchen sorgt Plasma-Oberflächentechnik heute schon für wesentliche Veränderungen von Produkteigenschaften und Verbesserung der Qualität. Weder die Hochdruckdirekteinspritzung bei Dieselmotoren noch die Nanostrukturierung von Biochips wären heute ohne Plasma denkbar.