»Atmospheric-pressure plasmas – processes and applications« Neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Plasmatechnologie

Der diesjährige Workshop zum Thema »Atmospheric-pressure plasmas – processes and applications« fand am 5. und 6. März in Braunschweig, im Fraunhofer Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST statt.

 

Ziel der Veranstaltung war, anhand von Beispielen namhafter Player auf dem Gebiet der Entwicklung der Atmosphärendruckplasma-Technologie zu zeigen, wie vielfältig kalte Atmosphärendruckplasmen in der Oberflächentechnik zur Funktionalisierung und Beschichtung eingesetzt werden und dabei zur Ressourcenschonung und Kosteneffizienz beitragen können. Der Schwerpunkt in den Vorträgen lag auf anwendungsorientierten Themen. Zur Zielgruppe der Veranstaltung zählten auf dem Gebiet der Oberflächentechnologie tätige Wissenschaftler und Techniker ebenso wie Führungskräfte im Management.

»Approaches for modelling technical plasma discharges«

In der Serie der INPLAS ))) Talks fand am 10. September 2013 ein weiterer Workshop, diesmal zum Thema »Plasmasimulation« im Fraunhofer IST Braunschweig statt.

 

Die Plasma-Modellierung wird zunehmend als ein Werkzeug eingesetzt, um Plasmaquellen  effizient zu optimieren. So gelingt die Übertragung diverser Designs unter verschiedenen Bedingungen aus dem Labormaßstab auf Prozesse in der industriellen Produktion.

 

Die Themen des Workshops waren gleichermaßen interessant für Nutzer und potenzielle Nutzer von Plasmamodellierung in Industrie und Wissenschaft. Die Hoffnung der Workshop-Organisatoren, fruchtbare Gespräche zu führen sowie neue Ideen für die gemeinsame Entwicklung für verbesserte Plasmaquellen und neue kostengünstige Plasma-Prozesse zu begeistern, wurden mehr als erfüllt.