Workshop

Erster gemeinsamer Workshop des Gemeinschaftsausschusses von DFO, DGO, EFDS und INPLAS

 

 

Der Gemeinschaftsausschuss (kurz: GA) »Kombinierte Oberflächentechnik« der Organisationen DFO, DGO, EFDS und INPLAS veranstaltete zum ersten Mal einen gemeinsamen Workshop zum Thema »Beschichtungen für Windkraftanlagen« am 16. Oktober 2012 am Fraunhofer-Forum in Berlin. Ziel ist es, neueste, anwendungsorientierte Informationen zum Thema Kombinationsschichten zu vermitteln und Forschungsthemen zu diskutieren.

Kombinationsschichten sind heute bei stetig steigenden Anforderungen für Werkstoffe und Funktionen oft unumgänglich. Die Zusammenführung des Know-hows oberflächentechnischer Teildisziplinen ist ein Ziel des Gemeinschaftsausschusses. Die Organisationen vereinen Beschichtungsverfahren im Bereich Galvanotechnik, Lackbeschichtungstechnik, Plasmatechnik, Spritztechnik, Schmelztauchprozesse und Sol-Gel-Technik. Durch gezielte Kombination der verschiedenen Beschichtungsverfahren soll die Oberflächentechnik deutlich weiterentwickelt werden.

Der Workshop »Innovative Beschichtungen für Windkraftanlagen« richtete sich an Hersteller und Anwender sowie Forschungseinrichtungen zum Thema Nutzung von Windenergie. Werkstoffe können oft, vor allem im maritimen Bereich, nicht ausreichend vor korrosiven Einflüssen geschützt werden. Bei Offshore-Windkraftanlagen sind vielfältige Herausforderungen zu lösen.

Acht  Vortragende aus verschiedensten Bereichen der Windkraft-Anlagen-Branche zeigen Marktentwicklungen sowie aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu den Themen Korrosionsschutz, Erosionsschutz, Anti-Eis-Verhalten, Reibungsverhalten oder Auslegungskonzepten für automatische Beschichtungstechniken. Im Vordergrund stand die Minimierung der Wartungs- und Reparaturarbeiten an heutigen und künftigen Anlagen. Fast 70 Teilnehmer zeigten großes Interesse an neuen Beschichtungskonzepten und Werkstoffkombinationen.

Das große Interesse zeigt, dass sich der Gemeinschaftsausschuss auch weiterhin mit dem Zukunftsthema Kombinationsschichten beschäftigen wird. Der Ausschuss ist offen für alle, die oberflächenbezogene Systemlösungen suchen. Weitere Informationen finden Sie unter www.inplas.de/arbeitsgruppen.