Das Institut für Oberflächentechnik forscht und entwickelt auf den Gebieten der Beschichtungstechnik (PVD / CVD-Technologie und Thermisches Spritzen), des Hart- und Hochtemperaturlötens sowie der Modellierung und Simulation dieser Prozesse. Zu den einzelnen Technologien werden werkstoffwissenschaftliche Grundlagen erarbeitet und in angewandte Werkstofftechnologien von der Projektidee über komplette Systemlösungen bis hin zur Nullserienfertigung umgesetzt. Dies geschieht stets in enger Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen.

 

Das Institut ist ein Teil der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) und befindet sich in Aachen. 

 

 

Zu den Dienstleistungen gehören neben der Werkstoffentwicklung, der Prozessoptimierung, der Verfahrens- und Qualitätssicherung vor allem die Entwicklung und Applikation von Beschichtungs- und Lötsystemen. Das Spektrum der zu verarbeitenden Werkstoffe erstreckt sich von Reinmetallen, Metall-Legierungen, intermetallischen Werkstoffen und Hartmetallen über Oxid- und Sonderkeramiken, Cermets, Hartstoffe, Hartlegierungen, faserverstärkte Materialien bis hin zu Polymeren.