Ziele der Förderung

Förderung der Wissenschafts- und Innovationszusammenarbeit zwischen Deutschland und der Republik Moldau, inklusive der Unterstützung der Reform des moldauischen Wissenschafts- und Innovationssystems. Ziel ist die Integration des moldauischen Forschungsraums in den Europäischen Forschungsraum, die Erschließung von wissenschaftlichen Potenzialen für Deutschland sowie die Schaffung von Rückkehr- und Bleibeperspektiven für Forschende in Moldau. Die Maßnahme soll auch zur wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Entwicklung in der Republik Moldau beitragen und die EU sowie ihre Mitgliedsstaaten bei der Weiterentwicklung der Östlichen Partnerschaft unterstützen.

Gegenstand der Förderung

Internationale Einzel- oder Verbundprojekte, die bilaterale Mobilität von Forschenden fördern und Koordinierungsaktivitäten im Kontext bestehender Projekte unterstützen. Persönliche Kontakte sollen die Verknüpfung von laufenden Aktivitäten und fachlichen Schwerpunkten ermöglichen. Projekte sollen einen Mehrwert durch die Zusammenführung von Wissen, Erfahrungen, Ausstattung und Ressourcen schaffen.

Themen:

  1. Gesundheits- und medizinische Forschung
  2. Materialwissenschaft
  3. Umwelt- und Klimawandelforschung (besonders Agrarwirtschaft, Land- und Wassermanagement)
  4. Ressourceneffiziente und saubere Produktionstechnologien (Abfall, Plastik, Umweltverschmutzung)
  5. Sozialwissenschaften und Geisteswissenschaften

 

Geltungsdauer der Förderung

In der Regel 12 bis zu 24 Monate.

Projektförderung als nicht rückzahlbarer Zuschuss, in der Regel bis zu 40.000 € je Projekt.

Zweistufiges Verfahren. Bis zum 18.03.2024 sind dem Projektträger Projektskizzen in schriftlicher und/oder elektronischer Form über das elektronische Skizzentool vorzulegen.

https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/bekanntmachungen/de/2024/01/2024-01-15-Foerderaufruf-Moldau.html

 

Zurück zur Übersicht aller Förderungen

Weitere Förderungen